17. Saisonspiel Kreisliga-A RheinLahn 2017/2018.

Mannschaft / Abteilung: 
1.Mannschaft

*Siebter Sieg in Folge*
Vor dem Spiel war eigentlich allen klar, dass der SV Eppenrod heute keine Chance hat auf einen Sieg.
Aber in den ersten Minuten der Partie schauten sich manche unserer Jungs entsetzt an. Die SV Spieler stellten sich nicht wie erwartet hinten rein, sondern liefen teils mit Druck unsere Verteidiger an. Dazu kam das unsere Konzentration nicht bei 100% lag, trotz des mehrmaligen ansprechens vom Cheftrainer M. Döblitz. Das Resultat war das der SV in der 6 S...pielminute mit 0:1 in Führung ging. Nach dem Rückstand waren alle wach und es wurde sehr einseitig. Malte Korneffel setzte seine Torlaune heute bereits in der 9 Spielminute durch den Ausgleichstreffer weiter fort. Schneeweis legte gleich in der 10 Minuten durch einen schönen Fernschuss die 2:1 Führung nach. In nur zwei Minuten lag man vorne und der SV wurde immer passiver. Sie liefen uns nicht mehr an und kamen nicht mehr in die Zweikämpfe. Malte Korneffel legte bereits 2 Minuten nach dem Führungstreffer das 3:1 nach. Darius Kloft kam heute auch wieder zu weiteren Torerfolgen. Er schoss das 4:1 in der 23 Spielminute. Komischerweise stellten wir danach das Fußballspielen ein der Druck auf das SV Tor ließ nach und das Spiel plätscherte so vor sich hin. Das konnte sich M. Korneffel nicht bis zum Halbzeitpiff anschauen und legte in der 45 Minute das 5:1 nach.
Nach der Halbzeitpause ging es wieder munter weiter. In der 56. schoss auch Philipp Wittgen sein Tor (6:1). 4 Minuten später erhöhte M. Korneffel sein Torkonto weiter. Im 3. Minutentakt ging es mit einem weiter Treffer vom Eingewechselten Keisuke Kusuda weiter (8:1). Der SV war bedient und sah es ein absolut heute keine Chance zu haben. Philipp Wittgen und Darius Kloft legten paar Minuten später mit 3 weitere Treffer nach, ehe der eingewechselte Niklas Isselbächer nach perfekter Vorarbeit von Fabian Remke zum 12:1 Endstand einschob. Großes Lob gilt trotz der hohen Niederlage für den SV Eppenrod denn egal in welcher Situation, Gefühlen und Emotionen entstanden sind blieben sie bis zum Schluss eine faire Mannschaft.

Die TuS Tore schossen:
(9', 12', 45' +1, 60') Malte Korneffel, (10') Mario Schneeweis, (23', 64', 81') Darius Kloft, (56', 68') Philipp Wittgen, (63') Keisuke Kusuda und (86') Niklas Isselbächer

Aktueller Tabellenplatz: 2