20. Punktspiel 26.03.2017 Kreisliga-A Rhein-Lahn 2016/2017

Mannschaft / Abteilung: 
1.Mannschaft

Am 20. Spieltag der Kreisliga-A (26.03.2017) gastierte Abstiegskandidat FC Linde Berndroth am Königstein.

Vor dem Spiel warnte Cheftrainer M. Döblitz seine Jungs das Spiel nicht auf die leichte Schippe zu nehmen.
Diese Warnung hat die Truppe anscheinend nicht mit auf dem Platz genommen. Die Gäste spielten von Anfang an mit und konnten sogar in der 6. Spielminute durch Jonathan Diele 0:1 in Führung gehen. Nach dem Gegentreffer nahmen unsere Jungs das Spiel langsam mit Ernst spürbar an. Durch den immer größeren Druckaufbau bekamen unsere Jungs nach einem Foulspiel einen Elfmeter zugesprochen. Diesen verschoss allerdings M. Schneeweiß knapp. Sollte dies ein schwarzer Sonntag werden? Nein, denn super Stürmer Darius Kloft konnte in der 25. Minute den verdienten Ausgleich erzielen Der Ausgleichstreffer beflügelte unsere Jungs um Darius Kloft, endlich spielten sie den Fußball wie es Cheftrainer M. Döblitz vorgab. In der 33. und 39. Minute ließ uns Darius Kloft erneut über zwei Tore Jubeln. Wer meinte das sich der Absteiger nun hinten rein stellt und mauerte der lag an diesem Sonntag falsch. Sie spielten weiter mit und liesen die Räume offen. So konnte Malte Korneffel, der in diesem Spiel 4 Tore vorbereiten konnte auch Niklas Isselbächer in Szene setzten, der kurz vor dem Halbzeitpfiff auf das 4:1 erhöhte.

Die Halbzeitansprache von M. Döblitz lies keine zweifel offen das er zufrieden sei mit der Leistung seiner Jungs.

Nach der Halbzeitpause ging das Tore schießen munter weiter. Diesmal netzte Malte Korneffel selbst in der 53. und 70 Spielminute ein. Nach dem Melikhan Gültekin in der 83. Minute auf das 7:1 erhöte plätcherte das Spiel langsam vor sich hin. Unser Neuzugang Niklas Held, konnte zehn Minuten nach seiner Einwechslung zum 8:1 erhöhen.
Anschließend liesen unsere Jungs das Spiel frühzeitig ausklingen. Benedikt Ria gelang dadurch in der 89. Spielminute das 8:1.

Die TuS Tore schossen:
(25', 33', 39') Darius Kloft, 45' +1) Niklas Isselbächer, (53', 70') Malte Korneffel, (83') Melikhan Gültekin, (87') Niklas Held