8. Punktspiel 29.09.2016 Kreisliga-A Rhein-Lahn 2016/2017

Mannschaft / Abteilung: 
1.Mannschaft

"Kirmesspiel geht 2:3 verloren"
Das 8. Saisonspiel wollte keiner der aufgestellten Akteure von Trainer M. Döblitz verlieren.
Die vorgegebene Taktik setzten unsere Jungs in den ersten 10 Minuten sehr gut um, sodass den Jungs von Burgschwalbachs Trainer T. Baier nichts produktives einfiel. Dies hielt bis zu 12. Spielminute an. Denn dort bekam Cavit Ceri von Schiedsrichter Jan Peter Linscheid wegen einer vermeindlichen Tätlichkeit die glatt rote Karte gezeigt. Die frühe rote Karte trug dem Verlauf der ersten Halbzeit viel frust unserer Spieler zu. Dies machte sich in einer sehr rustikalen Spielweise gegen die Burgschwalbacher bemerkbar. Trotz der Unterzahl liesen wir kaum Torchancen zu und hätten durch Niklas Isselbächer sogar in 1:0 Führung gehen können. Nach einen Abwehrfehler von Kevin Herber kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang es dem Baier-Team durch Julian Ohlemacher 0:1 in Führung zu gehen. Mit dem 0:1 und einem Mann weniger ging es in die Halbzeitpause. Trainer M. Döblitz war Fassungslos und fragte seine Jungs was sie da draußen machen?
Nach 15 Minuten Halbzeitpause ging es weiter mit Halbzeit zwei. Dort standen unsere Jungs zunegst sehr tief und machten die Räume für den TuS vom Märchenwald sehr eng. In der 57. Minute gelang Darius Kloft nach einem schönen Fernschuss unter die Latte das 1:1. Dies sollte leider nicht lange so bleiben. Maximilian Lanz (Burgschwalbach) schoss in der 66. Minute das 1:2. Trotz der Unterzahl (seit der 10. Spielminute) und des wiederholten Rückstandes gaben sich unsere Jungs nicht auf. In der 72. Spielminute schoss Niklas Isselbächer den 2:2 Ausgleich. Das Spiel anschließend hatte nach dem Ausgleich an noch mehr Spannung gewonnen. In der 89. Spielminute sah alles nach einem Unentschieden doch ein Spiel dauert bekanntlich 90 Minuten und mehr. Ein Pfiff ertönte in der 90. Spielminute und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Elfmeter für den TuS Burgschwalbach. Alle Hoffnungen lagen auf unseren Torwart Robin Fischer der in den letzten zwei Partien jeweils ein Elfmeter halten konnte. Martin Fiedler verwandelte ihn aber unhaltbar. So stand es in der 90. Minute 2:3 für den TuS Burgschwalbach. Die Nachspielzeit begann und unser Team wirf alles nach vorn. Am Ende gab es noch zwei Eckbälle für uns doch leider kam in den Situationen nichts zählbares raus.

Die TuS Tore schossen:
(57') Darius Kloft, (72') Niklas Isselbächer

Torsten Baier, Trainer der TuS Burgschwalbach gab nach dem Sieg folgende Aussage gegenüber der Rhein-Lahn-Zeitung:
"Ein glücklicher Sieg für uns. Wir haben es nicht geschafft, uns in Überzahl gegen super konternde Gückinger zwingende Torchancen herauszuspielen. Noch nicht erlebt hatte ich in all den Jahren, dass mit Janosch Lauter ein Innenverteidiger in Manndeckung genommen wird."
Unser Fußball-Abteilungsleiter Thomas Gjorgiev:
"Wir haben mit einem Mann weniger ein gutes Spiel gemacht."